11.01.2023

H2 MOBILITY Wasserstofftankstelle am Tempelhofer Weg in Berlin eröffnet

von H2 MOBILITY News

Berlin, 11.01.2023 | Die Wasserstoffstation von H2 MOBILITY Deutschland an der Berliner Shell Tankstelle im Tempelhofer Weg 102 wurde heute im Beisein von Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing eröffnet: Ab sofort tanken hier Brennstoffzellen-Lkw, -Müllsammler sowie -Pkw und leichte Nutzfahrzeuge mit Wasserstoff (H2) auf.

Die Wasserstofftankstelle Tempelhofer Weg ist mit über 850 Kilogramm Wasserstoff eine der leistungsfähigsten Stationen Europas und entscheidend für den weiteren Hochlauf der Wasserstoffmobilität in der Hauptstadt: Nirgendwo sonst wächst das H2-Fahrzeugaufkommen ähnlich schnell wie in Berlin.

Dr. Volker Wissing, Bundesminister für Digitales und Verkehr: „Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologien sind ein wichtiger Baustein für die klimafreundliche Mobilität. Das Bundesverkehrsministerium fördert deshalb den Aufbau eines Grundnetzes öffentlich zugänglicher Wasserstofftankstellen. Wir gehen damit in Vorleistung und schaffen die notwendigen Voraussetzungen für klimaneutralen Verkehr auf der Straße. Damit Menschen und Unternehmen zunehmend auf alternative Antriebe setzen, braucht es eine robuste und breit verfügbare Infrastruktur. Nur wenn Wasserstofftankstellen flächendeckend zur Verfügung stehen, werden wasserstoffbetriebene Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Gemeinsam mit der Industrie arbeiten wir daran, dieses Ziel zu verwirklichen.“

An der Station Tempelhofer Weg tanken zukünftig nicht nur die Müllsammler der BSR, sondern auch die Flotte von „H2 move Berlin“, die bis zum Sommer 2023 auf über 200 Toyota Mirai im Fahrservice wachsen soll. Im Frühjahr 2023 werden darüber hinaus erste Wasserstoff-Lkw an Kunden, darunter auch im Hylane Mietservice, in Berlin ausgeliefert.

Wolfgang Wüllhorst, Leiter Fuhrparkmanagement Berliner Stadtreinigung: „Anwendungen wie z. B. in der Abfallentsorgung für eine veränderte klimaschonende, moderne Mobilität stabil tagtäglich auf die Straße zu bringen, erfordert auf allen Ebenen enorme Kraftanstrengungen und viel Expertise. Ich freue mich, dass nun in Berlin die erste wirklich leistungsstarke H2 Tankstelle ans Netz geht. Das unterstützt uns bei der Transformation und liefert eine notwendige infrastrukturelle Leistungsverbesserung für unsere betrieblichen Abläufe.“

Thomas Mohnke, Senior Executive Partner SafeDriver Group, Betreiber der Flotte von „H2 moves Berlin“: „Wasserstoff ist auch für PKW und Vans im Dauereinsatz ein idealer Kraftstoff. Das Tanken erfolgt in wenigen Minuten, die Reichweiten sind alltagstauglich und ein Mehrschichtbetrieb ist jederzeit umsetzbar. Gerade Aufgabenträger für den ÖPNV sind auf zuverlässige Einsatzbedingungen rund um die Uhr angewiesen.“

Sara Schiffer, Geschäftsführerin Hylane: „Unsere Mieter sind seit Ende letzten Jahres mit Wasserstoff-Lkw in Deutschland unterwegs. Der Ausbau der Tankinfrastruktur gibt unseren Kunden zunehmende Flexibilität bei der Planung ihrer Routen und stellt durch regionale Redundanzen eine zuverlässige Wasserstoffversorgung sicher. Das ist wichtig, weil wir insbesondere im schweren Güterverkehr mehr Fahrzeuge mit nachhaltigen Antrieben brauchen, um die Klimaschutzziele zu erreichen.“

Nach Abschluss des standardmässig durchgeführten Optimierungsbetriebs steht die Wasserstofftankstelle nun regulär für Betankungen bei 350 bar (H2-Busse und -Lkw) und bei 700 bar (H2-Pkw, leichte Nutzfahrzeuge und -Müllsammler) zur Verfügung.

Die Wasserstoffstation Tempelhofer Weg liegt verkehrsgünstig nahe der Stadtautobahn A 100 und der A 113 nahe des Beriebshofs der BSR im Berliner Süden. Es ist die fünfte Wasserstoffstation in Berlin. Verantwortlich für den Bau und Betrieb der Wasserstofftankstelle ist der in Europa führende Wasserstofftankstellenbetreiber H2 MOBILITY Deutschland. Die Tankstellentechnik an der neuen H2-Tankstelle stammt vom Industriegase- und Technologieunternehmen Air Liquide.

Nikolas Iwan, Geschäftsführer der H2 MOBILITY Deutschland: „Mit Wasserstoff bei 350 bar können schon heute schwere Nutzfahrzeuge mit E-Antrieb mit Megawatt-Geschwindigkeit auftanken – zum Beispiel hier am Tempelhofer Weg in Berlin. Unser Ziel ist, in den nächsten vier Jahren bis zu 120 weitere Standorte deutschlandweit zu ergänzen.“

Wasserstoff dient der Betankung von Elektrofahrzeugen mit Brennstoffzellen. Ihre Vorteile: kein Lärm, keine Schadstoffe, aber gleiche Nutzungsmöglichkeiten und Reichweiten wie bei Fahrzeugen mit Otto- oder Dieselmotor. Wasserstoff-Pkw verfügen über Reichweiten von bis zu 700 Kilometern und tanken in nur drei bis fünf Minuten; Müllsammler benötigen, wie herkömmliche Müllsammler auch, ca. 15 Minuten zum Auftanken und erzielen damit bis zu 400 Kilometer Reichweite.

Der Bau der Wasserstofftankstelle wurde im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) mit insgesamt 1,3 Millionen Euro durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr gefördert. Die Förderrichtlinie wird von der NOW GmbH koordiniert und durch den Projektträger Jülich (PtJ) umgesetzt.

Das Wasserstofftankstellennetz in Deutschland

Aktuell können Brennstoffzellenfahrer:innen an fast 100 öffentlichen Wasserstofftankstellen in Deutschland Pkw, leichte Nutzfahrzeuge und z. B. Müllsammler mit 700 bar auftanken. An diversen Stationen ist darüber hinaus bereits die Betankung von Bussen und Lkw bei 350 bar möglich.

H2 MOBILITY Deutschland baut die Wasserstofftankstelleninfrastruktur nachfrageorientiert in Fokusregionen und entlang der TEN-T-Korridore weiter aus. Zusätzlich werden bestehende 700-Bar-Wasserstofftankstellen kurzfristig um ein 350-Bar-Angebot erweitert.

Foto I: MdA Berlin Sebastian Czaja; Kurt-Christoph von Knobelsdorff, Geschäftsführer der NOW; Nikolas Iwan, Geschäftsführer H2 MOBILITY Deutschland; Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing;

Foto II: Michael Abersfelder, Geschäftsführer Wego; MdA Berlin Sebastian Czaja; Andreas Janssen, Head of Hydrogen Mobility Europe Shell; Sara Schiffer, Geschäftsführerin Hylane; Kurt-Christoph von Knobelsdorff, Geschäftsführer der NOW; Lars-Peter Thiessen, Leiter Einführung Strategie Wasserstoff und Brennstoffzelle Opel; Nikolas Iwan, Geschäftsführer H2 MOBILITY Deutschland; Bundesverkehrsminister Dr. Volker Wissing; Wolfgang Wüllhorst, Leiter Fuhrparkmanagement Berliner Stadtreinigung; Jürgen Guldner, General Programm Manager Hydrogen Technology BMW

Kontakt:
Sybille Riepe, H2 MOBILITY Deutschland, riepe@h2-mobility.de, 0170 587 03 17
Weitere Informationen unter www.h2-mobility und auf https://h2.live/

The post <strong>H2 MOBILITY Wasserstofftankstelle am Tempelhofer Weg in Berlin eröffnet</strong> appeared first on H2.LIVE.