Hinweis
Jetzt beantragen – die neue H2.LIVE/CARD! Die Tankkarte gilt an allen Stationen in Deutschland. Sie ersetzt die H2-Tankkarte, die an vielen Stationen nur noch bis zum 31.3.19 gültig ist. Hier beantragen!

Mein H2.LIVE
H2.LIVE/CARD und Videoschulung

Registrieren Sie sich für Ihren persönlichen Kundenlogin! Hier können Sie Ihre Tankkarte beantragen, eine Videoschulung durchführen oder Ihre persönlichen Tankdaten einsehen.

Sie haben schon einen H2.LIVE Account? Hier einloggen

Netzausbau live
Der aktuelle Stand für Deutschland

2018 liefern wir im Schnitt alle zwei Wochen eine Wasserstoff-Tankstelle. 2019 sollen es dann 100 öffentliche Wasserstoff-Stationen für Pkw sein.

0
Eröffnet
0
Planungsphase
0
Genehmigungsphase
0
Ausführungsphase
0
Inbetriebnahme und Probebetrieb

Aktuell: 60 eröffnete H2-Tankstellen
in Deutschland

Wasserstoffnachfrage
in Deutschland

H2-Tankstellen
Aug. 16Feb. 17Aug. 17Feb. 18Aug. 18Heute102030405060
Tonnen
Juli 16Jan. 17Juli 17Jan. 18Juli 18Jan. 192468
(Basierend auf den von H2 MOBILITY betriebenen Tankstellen.)

H2.LIVE Umfrage

Wir freuen uns über Ihre Mithilfe!
Bitte nehmen Sie sich wenige Minuten Zeit:

Jetzt teilnehmen

Inbetriebnahme

Wenn Sie Interesse haben, an einer Eröffnungsveranstaltung teilzunehmen, schreiben Sie uns bitte eine Email an riepe@h2-mobility.de.

Derching (OMV)

Februar 2018
Winterbruckenweg 53
86316 Derching

Flensburg Handewitt (Shell)

Februar 2019
Lecker Chausee 36
24983 Flensburg

Essen (Shell)

Februar 2019
Katernberger Str. 99
45327 Essen

Derching (OMV)

Februar 2018
Winterbruckenweg 53
86316 Derching

Flensburg Handewitt (Shell)

Februar 2019
Lecker Chausee 36
24983 Flensburg

Essen (Shell)

Februar 2019
Katernberger Str. 99
45327 Essen

Wir suchen Wasserstoff-Pioniere in Deutschland!

Haben Sie Interesse an einer Wasserstoff-Tankstelle in Ihrer Nähe? Dann bekunden Sie Ihr Interesse bitte über dieses Formular:

zum Formular

Häufige Fragen
Wasserstoff-Wissen in aller Kürze

Weitere Fragen? Schreiben Sie uns gerne an info@h2.live

01
VIDEO: So einfach betanken Sie Ihr Auto mit Wasserstoff

Hier können Sie die Betankungsanleitung als PDF-Datei herunterladen:

02
Was sehe ich auf der H2.LIVE Karte?

Willkommen auf H2.LIVE!
Alle 2 Minuten ziehen wir Live-Informationen von Wasserstoffstationen in ganz Europa an denen öffentlich und mit 700bar Wasserstoff getankt werden kann! Für Sie heißt das, mit H2.LIVE im Web oder als App sind Sie immer top informiert.

Noch kurz erklärt: Nach dem Zoom auf ein Land, werden grüne und rote Punkte sichtbar. Grüner Punkt: Diese Station steht zur Verfügung. Roter Punkt: Hier kann zurzeit nicht getankt werden. Das Ausrufezeichen bei einer grünen Station kündigt meistens Wartungen an; bei einer roten Station informiert es, wann eine Station wieder in Betrieb geht. Sollten Stationen auf Grund von Öffnungszeiten geschlossen sein, ist der rote Punkt mit Uhrzeigern gekennzeichnet. Für den Fall, dass wir keine Live-Informationen erhalten, gehen wir davon aus, dass getankt werden kann, markieren die Station aber mit einem Fragezeichen.

Details
Zu jeder Station finden Sie zusätzliche Details, u.a. Adresse, Betreiber, Öffnungszeiten und in der Regel auch Kontaktmöglichkeiten. Einfach auf den Punkt klicken.

UND: An allen H2 MOBILITY-Stationen bieten wir eine kostenfreie 24/7 Service-Hotline an: +49 800-400 2023.

Zukunftsknopf
Wollen Sie einen Blick in die Wasserstoff-Zukunft werfen? Aktivieren Sie den Zukunftsknopf oben rechts, und sehen Sie in Blau, wo wir gerade bauen. Der sich füllende Kreis beschreibt den Baufortschritt.

03
Wasserstoff tanken

Was passiert beim Tankvorgang?

Ihr Auto und unsere Zapfsäule kommunizieren via Infrarot-Schnittstelle. Sobald der Tankschlauch arretiert ist, wird durch einen Teststoß der Füllstand Ihres Tanks ermittelt. Nach einer kurzen Pause beginnt dann der Tankvorgang. Keine Sorge: Es zischt, wenn der gasförmige Wasserstoff in den Tank gepresst wird und der Schlauch spannt sich. Bei Anlagen von Linde können Sie mittels eines seitlichen Manometers den ansteigenden Druck im Tank verfolgen.

Zapfhahn wieder richtig einhängen! Warum das so wichtig ist.

Erst nach der Beendigung eines Tankvorgangs kann sich die Anlage auf die nächste Betankung vorbereiten und den notwendigen Startdruck aufbauen. Ein richtig eingehängter Zapfhahn ist dafür die Voraussetzung. Bitte achten Sie nach Ihrem Tankvorgang darauf.

Gibt es eine Hotline für den Fall von Problemen oder Störungen?

Ob es einen Störungs-Service gibt, ist generell vom Betreiber abhängig. Für alle H2 MOBILITY Stationen bieten wir einen 24/7 Störungs-Hotline an: +49 800 400 20 23. Bitte nutzen Sie diesen Service vor Ort wirklich nur im Störungsfall!

Mein Auto tankt nicht voll – Was kann ich tun?

Der maximale Befüllgrad des Fahrzeugs kann an den einzelnen H2-Tankstellen unterschiedlich ausfallen. Mitverantwortlich ist z.B. die Außentemperatur. Durchschnittlich beträgt der Befüllgrad ca. 97%. Endet Ihre Betankung unerwartet bei weniger als 85%, können Sie die Betankung wiederholen: Dafür beenden Sie den kompletten Tankvorgang inkl. des Einhängens der Zapfpistole. Im Anschluss starten Sie den Tankvorgang mit der Registrierung per Tankkarte neu. Sollten Sie dennoch Schwierigkeiten haben, wenden Sie sich bitte an den Betreiber oder die Störungshotline vor Ort.

Eis an der Zapfpistole – Was bedeutet das?

Wer schon einmal einen Fahrradreifen aufgepumpt hat, weiß, dass sich dieser bei steigendem Druck erwärmt. Wir vertanken Wasserstoff bei 700 bar! Deshalb wird der H2 in unseren Anlagen vorgekühlt, auf -33°C bis -40°C. Da kann es schon einmal sein, dass bei hoher Feuchtigkeit Eis an der Zapfpistole entsteht.

Kann ich Feedback zu den Tankstellen oder ggfls. meinen Tankproblemen geben?

Wir freuen uns sehr über Feedback! Bitte tragen Sie Ihre Wünsche, Kritik, Anregungen zu einzelnen Stationen oder generell zur Wasserstoff-Infrastruktur im Feedback-Bereich in unserer H2-LIVE-App ein. Vielen Dank!

04
Wasserstoff-Tankkarte

Wozu brauche ich eine H2-Tankkarte?

Die persönliche H2-Tankkarte ist Voraussetzung für das Wasserstofftanken an allen öffentlichen Wasserstoff-Tankstellen in Deutschland (Ausnahme: Industriepark Frankfurt-Höchst – hier benötigen Sie eine Kreditkarte). Mit der H2-Tankkarte authentifizieren Sie sich am Terminal. Geichzeitig dient die Karte der Zuweisung Ihrer Betankungsdaten im Abrechnungsprozess. Leider gilt unsere Tankkarte nicht im Ausland. Aber daran arbeiten wir. Unser Ziel ist Ihre grenzenlose Wasserstoffmobilität.

Wie bekomme ich eine H2-Tankkarte?

Das ist ganz einfach: Registrieren Sie sich über die H2.LIVE-App oder im Internet (https://h2.live) unter ‚Mein H2.LIVE‘ und beantragen Sie kostenfrei eine persönliche H2-Tankkarte. Bitte bestätigen Sie die Videoschulung. Ihre Daten verwalten Sie auf ‚Mein H2-LIVE‘. Sukzessive werden wir weitere Funktionen freischalten. Wenn Sie Ihren Account löschen wollen, schreiben Sie uns einfach eine Nachricht an kontakt@h2-mobility.de. Noch übernimmt die Agentur Spilett den Versand der Tankkarten. Ab dem 1.2.2019 wird es aber eine H2.LIVE/CARD geben, deren Verwaltung bei der H2 MOBILITY liegt. Die CEP-/Spilett-H2-Karte wird ab dem 1.4.2019 nicht mehr an H2. MOBILITY und Partner-Stationen akzeptiert.

Warum brauche ich überhaupt eine Schulung für den H2-Tankkartenantrag?

Im Prinzip wird Wasserstoff fast wie Benzin getankt. Tankklappe auf, Zapfventil ran, fertig. Der einzige nennenswerte Unterschied besteht im Aggregatzustand: Wasserstoff ist gasförmig! Daraus ergeben sich dann doch Unterschiede. Um sicherzustellen, dass alle Wasserstoff-Pioniere wissen, wie Wasserstofftanken geht, haben wir die Schulung zu einer Voraussetzung für den Kartenantrag gemacht.

Kann ich mit der H2-Tankkarte im Ausland tanken?

Bisher leider noch nicht, aber wir arbeiten daran. Falls Sie konkrete Informationen zum Wasserstofftanken im Ausland benötigen, schicken Sie bitte eine Anfrage mit dem Zielland an kontakt@h2-mobility.de. Wir melden uns mit den länderspezifischen Einzelheiten bei Ihnen.

Wen muss ich kontaktieren, wenn ich meine Karte verloren habe, diese sperren möchte, meinen Pin vergessen habe oder weitere Karten benötige?

Bitte wenden Sie sich noch bis zum 1.2.2019 an: h2card@spilett.com oder Telefon: +49 (0) 30 536 796 23 (Mo-Fr 08-17 Uhr). Ab 1.2.2019 wird es dann die H2 MOBILITY H2.LIVE/CARD geben. Informationen folgen.

05
Fragen zur Bezahlung & Rechnung

Wie bezahle ich meinen getankten Wasserstoff?

Die Abrechnung erfolgt mit Hilfe der Tankkarte durch den jeweiligen Tankstellenbetreiber per Rechnung. An einigen wenigen Stationen können Sie mit Kreditkarte bezahlen. Wer der Wasserstofftankstellenbetreiber ist, entnehmen Sie bitte den Details zur Station. Hier ist auch vermerkt, wenn eine Bezahlung mit Kreditkarte möglich ist.

Wohin wird meine Rechnung geschickt?

Die Rechnung wird immer an die im Kartenantrag hinterlegte Adresse geschickt. Für den Fall, dass Sie eine Frage zu einer konkreten H2-Rechnung haben oder Ihre Rechnungsadresse ändern möchten, wenden Sie sich bitte per Mail an kontakt@h2-mobility.de.

Gibt es einen Abrechnungsbeleg direkt an der Wasserstoff-Tankstelle?

Ja. Sie können während der Autorisierung oder nach Beendigung des Tankvorgangs einen Abrechnungsbeleg am Kartenterminal anfordern und entnehmen.

Muss ich zur Bezahlung in den Tankstellenshop?

Sie müssen den Tankstellenshop zur Bezahlung nicht besuchen. Die Bezahlung von Wasserstoff erfolgt in der Regel direkt über Ihre H2-Tankkarte per Rechnung.

Wieviel kostet Wasserstoff?

Wasserstoff wird in Kilo abgerechnet. Der Preis für ein Kilogramm Wasserstoff beträgt an allen öffentlichen H2-Tankstellen in Deutschland 9,50€ (brutto). Auf 100 km verbraucht ein Brennstoffzellenfahrzeug ca. ein Kilogramm Wasserstoff, erzeugt also Kraftstoffkosten von 9,50€. Damit sind die Kraftstoffkosten vergleichbar mit denen für einen durchschnittlichen Benziner mit einem Verbrauch von sieben Litern.

06
Allgemeine Fragen zum Wasserstofftanken

Was kostet eine Tankstelle?

Noch ist der Aufbau der Wasserstoff-Infrastruktur sehr teuer. Mehr als eine Million Euro kostet eine Station zurzeit. Das muss sich langfristig natürlich ändern; bis dahin erhält H2 MOBILITY Fördermittel aus Deutschland und der EU. Das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) fördert einige unserer Wasserstoffstationen im Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) mit bis zu 50%. Andere Stationen sind Teil der europäischen Projekte Hydrogen Mobility Europe (H2ME) und Connecting Hydrogen Refuelling Stations (COHRS) und erhalten Förderung durch die EU. Durch wen eine Station gefördert wurde, veröffentlichen wir in den Detailinformationen der Standorte.