19.05.2022

Atawey bringt zwei neue H2-Stationen auf den Markt

von electrive.net

Atawey, ein französischer Anbieter von Wasserstoff-Stationen für Brennstoffzellen-Fahrzeuge, bringt zwei neue Anlagen auf den Markt. Dabei handelt es sich um eine mobile und eine stationäre H2-Zapfstelle.

Während die H2-Station „Mobile“ die schnelle Verfügbarkeit von Wasserstoff für Tests oder als vorübergehende Lösung ermöglichen soll, wird sich die stationäre Wasserstoff-Station „Evolutive“ für eine großflächige Einführung von Schwerlast-Mobilität und zukünftige Entwicklungen von Wasserstoff-Flotten eignen.

Die mobile H2-Station „Mobile“ von Atawey soll laut eigener Aussage in weniger als einem halben Tag startklar sein. Die Entnahmekapazität beträgt zwischen 60 und 150 Kilogramm Wasserstoff pro Tag. „Ihre speziellen Konstruktionen ermöglichen es dem Betreiber, sie völlig eigenständig zu installieren und in Betrieb zu nehmen“, heißt es in einer Mitteilung. Die Station soll auf einen Anhänger gestellt werden können. Die externe Versorgung erfolgt durch Anschluss zum Flaschenbündel, zum „Tube Trailer“ oder direkt an eine Wasserstoff-Tankstelle. Der Druck der Wasserstoff-Quelle beträgt 200 bis 500 bar. Atawey will bald auch Fülldrücke von 350 und 700 bar anbieten.

Die Zielgruppe der mobilen Anlage ist klar: Diese Wasserstoff-Station soll sich laut Atawey für Fahrzeugtests und -vorführungen ebenso wie zur temporären Nutzung auf Baustellen oder auf Events eignen. Auch der Einsatz als Übergangsstation für Projektträger, die auf eine endgültige Station warten, sei denkbar. Oder als Aushilfslösung bei Wartungsarbeiten an einer festen Station.

Die stationäre Wasserstoff-Station „Evolutive“ soll die Abgabe von 400 bis 1.300 Kilo Wasserstoff pro Tag bei 350 oder 700 bar ermöglichen. Sie ist modular aufgebaut und lässt sich auf diese Weise in Bezug auf die Abgabekapazität, aber auch in Bezug auf die Art der Abgabe (Anpassung an neue Fahrzeugtypen) skalieren. Die Grundfläche soll dabei unverändert bleiben. Die Schlüsselfunktionen der Station sind in einem 20-Fuß-Container integriert. Nur das Kühlaggregat, das Lager und die Zapfsäule(n) sind extern.

Diese Wasserstoff-Station soll sich für Flotten, Bus- und Fahrzeugdepots sowie in der Logistik und in Supply Chains eingesetzt werden können. Sie ermögliche das gleichzeitige Auftanken von leichten und schweren Fahrzeugen, Gabelstaplern, Zügen, Schiffen und Spezialfahrzeugen.

Sämtliche Stationen werden in den Fertigungsstätten von Atawey im Osten Frankreichs konzipiert und produziert. Das Unternehmen stellt seine Lösungen auf der am 30. Mai beginnenden Hannover Messe vor.
Quelle: Info per E-Mail

Der Beitrag Atawey bringt zwei neue H2-Stationen auf den Markt erschien zuerst auf electrive.net.