24.05.2018

Neuer Förderaufruf für Wasserstoff-Pkw

Die Wasserstoff-Mobilität gilt noch als teuer, wer sich allerdings am neuen Förderaufruf im Rahmen des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) beteiligt, kann schon ab 44.000 Euro Wasserstoff-Auto fahren.

Tanken in drei Minuten für Reichweiten von 500-750 km, emissionsfrei und leise – das ist nun kostengünstig möglich. Gefördert wird ab der Beschaffung von mindestens drei Brennstoffzellen-Fahrzeugen. Dank der möglichen Vergabe an regionale Verbundprojekte, können sich auch einzelne Interessierte zusammenschließen und gemeinsam einen Antrag stellen. Die Förderquote liegt für alle Antragssteller bei bis zu 40% der Investitionsmehrkosten. Durch die Förderung betragen die Nettokosten für die Wasserstoff-Limousine MIRAI von Toyota nur noch rund 49.000 Euro, der Hyundai Brennstoffzellen-SUV NEXO kostet etwa 44.000 Euro. Je nach Unternehmensgröße sind für Kleine und Mittlere Unternehmen (KMU) und für gemeinnützige Vereine, Universitäten und Kommunen sogar noch weitere Zuschüsse von bis zu 9.000 Euro netto möglich. Die Fahrzeuge müssen gekauft werden, ein Leasing ist nicht möglich. Auch andere Brennstoffzellenfahrzeuge sind förderfähig: hier wird die Fördersumme je nach Mehrkosten zu einem Vergleichsfahrzeug individuell berechnet.

Wer in den Genuss dieser Unterstützung kommen möchte, sollte nicht mehr viel Zeit verlieren: Der Aufruf gilt noch bis zum 30.6.2018, alle Gelder müssen bis Ende 2018 geflossen sein. Insgesamt stehen bis zu 5 Millionen Euro für die Förderung von Brennstoffzellen-Pkw in diesem Aufruf zur Verfügung, eine Kombination mit dem Bonus der BAFA ist nicht möglich.

Weitere Informationen und Details entnehmen Sie bitte dem offiziellen Förderaufruf auf der Webseite der NOW GmbH Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie.

H2 MOBILITY hat einen Leitfaden zur Bearbeitung des Antrages inklusive einer Übersicht der einzureichenden Dokumente, sowie ein Template der notwendigen Vorhabensbeschreibung erstellt. Diese Dokumente finden Sie hier zum Download (Leitfaden und Dokumente Förderaufruf Mai 2018).

Die offizielle Einreichung des Antrags erfolgt über das easy-Online Portal unter https://foerderportal.bund.de/easyonline/

Fragen an die H2 MOBILITY zum Leitfaden nimmt Dr. Ben Becker unter +49 (0)151-195 400-21 oder becker@h2-mobility.de entgegen.