26.06.2020

Dänemarks größte Städte kaufen ab 2021 nur noch E-Stadtbusse

von electrive.net
volvo-7900-hybrid-2019-01-min

Die sechs größten Kommunen Dänemarks verpflichten sich, ab 2021 nur noch elektrische Stadtbusse zu beschaffen. Dazu haben die Städte Kopenhagen, Aarhus, Odense, Aalborg, Vejle und Frederiksberg mit dem dänischen Verkehrsministerium nun das sogenannte Klimakooperationsabkommen unterzeichnet.

Mit dem Papier verpflichten sich die genannten Städte, ab 2021 nur noch Batterie- oder Wasserstoffbusse neu zu beschaffen. Auf das Sextett entfällt nach Angaben des Verkehrsministeriums rund ein Viertel des gesamten öffentlichen Busverkehrs. Von den 3.330 Stadtbussen im Land fahren also etwa 800 in Kopenhagen, Aarhus, Odense, Aalborg, Vejle und Frederiksberg. „Deshalb ist es auch ganz natürlich, dass sie die treibende Kraft bei der Transformation des öffentlichen Verkehrs sein sollten“, kommentiert Dänemarks Verkehrsminister Benny Engelbrecht das Abkommen. Engelbrecht hofft, dass sich der Initiative weitere Städte des Landes anschließen.

Kopenhagen ist bereits dabei, Diesel-Stadtbusse auszumustern. Die Hauptstadt Dänemarks strebte bereits vor dem jetzigen Abkommen an, ab 2025 ausschließlich rein elektrische Stadtbusse zu bestellen. Darauf hatte sich die Metropole zusammen mit elf anderen Großstädten aus dem City-Netzwerk C40 verpflichtet. Nun kommt der Einkaufsstopp für herkömmlich betriebene Stadtbusse nochmals vier Jahre früher.
sustainable-bus.comdr.dktrm.dk (auf dänisch)

Der Beitrag Dänemarks größte Städte kaufen ab 2021 nur noch E-Stadtbusse erschien zuerst auf electrive.net.