26.06.2020

Regionalverkehr Köln nimmt erste H2-Busse in Betrieb

von electrive.net

Nachdem vor einigen Tagen in Wuppertal zehn Brennstoffzellen-Busse in Betrieb gegangen sind, stellt auch die Stadt Hürth ihren öffentlichen Nahverkehr auf solche Busse um. Aktuell setzt der Regionalverkehr Köln (RVK) fünf neue Brennstoffzellen-Busse des Typs A330 FC von Van Hool sowie ein Vorserienfahrzeug des belgischen Herstellers in Hürth ein.

Weitere fünf H2-Busse sollen im Juli ausgeliefert und ebenfalls in den Stadtverkehr von Hürth integriert werden. Die neuen Wasserstoffbusse werden dann auf allen Hürther Linien unterwegs sein. „Hürth hat im Sommer eine der größten, wenn nicht gar die größte städtische Busflotte  mit Wasserstoffantrieb in Europa“, sagt der Hürther Bürgermeister Dirk Breuer. „Die gerade verabschiedete nationale Wasserstoffstrategie gäbe es nicht ohne Pioniere, die den Wert dieses alternativen Antriebs gesehen und erprobt haben.“

Betankt wird die Brennstoffzellen-Flotte der RVK an einer Wasserstofftankstelle im Chemiepark Hürth-Knapsack. Nach einer Aufrüstung im Jahr 2019 soll die Tankstelle Wasserstoff für bis zu 12 Busse pro Tag bieten können. Wo und wie der Wasserstoff für die Busse erzeugt wird, geht aus der Mitteilung der RVK nicht hervor. Um die komplette Fuhrparkumstellung realisieren zu können, sie derzeit eine zweite Tankstelle in Planung, hieß es.

Der Beitrag Regionalverkehr Köln nimmt erste H2-Busse in Betrieb erschien zuerst auf electrive.net.