Hinter H2 MOBILITY stehen die Unternehmen Air Liquide, Daimler, Linde, OMV, Shell und TOTAL. Sie bündeln ihre Kompetenzen, um den Aufbau der Wasserstoff-Infrastruktur voranzutreiben: 100 Wasserstofftankstellen werden es deutschlandweit bis 2018.

Der Anfang ist gemacht: mit dem Mercedes-Benz B-Klasse F-CELL, dem Toyota Mirai und dem Hyundai ix35 Fuel Cell sind die ersten Wasserstofffahrzeuge in Serie gegangen. Andere Fahrzeughersteller ziehen nach. So bringen in den nächsten Jahren zum Beispiel Daimler und Volkswagen Wasserstoffautos auf den Markt. Für alle Wasserstoff-Pioniere baut H2 MOBILITY Deutschland GmbH & Co. KG deshalb die passende, flächendeckende Tankstellen-Infrastruktur.

Bis zu zehn Stationen decken die Versorgung in den Ballungsräumen Hamburg, Frankfurt, Nürnberg, München, Rhein-Ruhr und Stuttgart ab; dazu kommen zahlreiche Zapfsäulen entlang der Autobahnen und Fernstraßen. Bis Ende 2023 ist der Betrieb von mehr als 400 Stationen geplant.

Wir gehen es an: mit Wasserstoff im Tank und Sonne im Herzen.

Unser Blog: H2.LIVE – ONTOUR

h2-mobility.de Auf Facebook folgen